Rauchfischsülze

Gerichte von der Wasserkante

Zubereitung:

Man kocht eine würzige Brühe, gibt sie durch ein Sieb und schmeckt sie mit Essig und evtl. etwas Wein ab. Dann bindet man sie mit weißer, über dampf gelöster Gelatine ( Liter Flüssigkeit = 8 Blatt Gelatine) gießt einen Spiegel davon in eine längliche Form, lässt ihn erstarren, belegt ihn mit Eisscheiben, kleine Gurkenfächer, Tomaten oder Zitronenscheibchen, gießt wieder etwas Brühe darüber und legt, wenn sie fest geworden ist, ein Stück Rauchfisch darauf. Der Fisch kann auch in kleine Stücke zerpflückt werden. Der Rest der Brühe wird in die Form gegossen und muss den Fisch gut bedecken. Ist die Sülze völlig erstarrt, so stürzt man sie und reicht Bratkartoffeln dazu.